Lesegeräte für jede Anwendung

Die Lesegeräte enthalten einen Sender und einen Empfänger. Der Sender dient zur Abfrage der im Speicher von Transpondern enthaltenen Identifikationscodes. Die Übertragung der Transponderinformation erfolgt so lange hintereinander, wie der Transponder vom magnetischen Wechselfeld des Lesegerätes beaufschlagt wird. Dies dient zur Fehlererkennung und Fehlerkorrektur. Um Fehler durch etwaige Störeinflüsse auszuschließen, wird das Leseergebnis erst ausgegeben, wenn mindestens drei Telegramme in unmittelbarer Folge identisch sind.

 

 

Handlesegeräte

 

ARE H3

ARE H5

ARE H9

Stationäre Lesegeräte:

 

ARE DT1

ARE i2

ARE i5

ARE K1